Schloss Wolfsbrunn, Hartenstein

[2003]
Nach Turbulenzen im vergangenen Jahr hat sich die Küche des Gourmetrestaurants auf Schloss Wolfsbrunn offensichtlich wieder gefangen und serviert im noblen Ambiente oder auf der Terrasse zum Park optisch wie geschmacklich Einwandfreies. Jacobsmuscheln mit Kumquats an Stelle des Coraille mit Wildreisplätzchen oder Filet vom Petersfisch mit Karotten-Korianderhaube, Sauce von grünem Curry und Couscous Kaninchenrücken auf gekräuterten Graupenrisotto und Leipziger Allerlei (wobei zum richtigen Allerlei Flusskrebse und Morcheln fehlten und die Erbsen eher derbe waren als die zuckersüßen Schoten).

[2001]
Im großen Park im feinen Schloss am Rande des Erzgebirges kann man nach erfolgter Renovierung nicht nur gut wohnen, sondern in zwei Restaurants auch aufs Angenehmste speisen. Das sonnendurchflutete Gourmetrestaurant mit Blick in den gestalteten Teil des Parks wartet mit klassischen Gaumenfreuden auf, die den Abend zur ungetrübten Freude werden lassen – und Vorurteile, die man über die Gegend um Chemnitz und Zwickau haben mag, vergessen lassen.
Küchenchef Henry Kreher liebt es klassisch und leistet sich nur hin und wieder Ausflüge ins Moderne – was die nötige Abwechslung bringt und in der kulinarisch nicht verwöhnten Gegend sicher die richtige Entscheidung ist. Und so passen Klassiker wie "Leipziger Allerlei" (das richtige!) zu "Marinierten Jacobsmuscheln mit roter Pfeffercrème", und das Lammcarrée unter der Paprika-Knoblauchkruste begeistert ebenso wie das (in zwei Gängen servierte) Stubenküken.
Sehr aufmerksamer Service, der es versteht, immer präsent und dennoch nicht aufdringlich zu sein – und nebenbei auch noch mit Fachkompetenz zu helfen weiß.

[Adresse]
Schloß Wolfsbrunn
Stein 8
08118 Hartenstein
Tel. 03 76 05 / 7 60
Fax 03 76 05 / 7 62 99
www.schloss-wolfsbrunn.de
wolfsbrunn@t-online.de

Ulrich van Stipriaan

Recherche-Beitrag für "Der Feinschmecker" · Stand 5/2003



 STIPvisiten > Essen > Sachsen > Wolfsbrunn, Hartenstein > Zuletzt geändert: 24.08.05